Bungee Jumping

Bungee Jumping

Beim Bungee Jumping können Sie Ihren ganzen Mut beweisen. Hier springen Sie in die Tiefe und geniessen den freien Fall. Das Bungee Jumping kann Ihnen ein Gefühl grenzenloser Freiheit vermitteln. Freuen Sie sich bei diesem Erlebnis auf bis zu 220 Meter freien Fall. Spektakulär.


Das Erlebnis bestellen

Anbieter Bestell Links
Fun 4 You Angebote
Mydays Angebote
Erlebnisfabrik Angebote
Jochen Schweizer Angebote
Jollydays Angebote
No Limits 24 Angebote

Infos Bungee Jumping

Beim Bungee Jumping müssen Sie Ihren ganzen Mut zusammennehmen und werden mit einem unvergesslichen Erlebnis belohnt. Hier springen Sie in die Tiefe und geniessen den freien Fall. Das Bungee Jumping kann Ihnen ein Gefühl grenzenloser Freiheit vermitteln. Freuen Sie sich bei diesem Erlebnis auf bis zu 220 Meter freien Fall. Spektakulär.

Jeder hat irgendwie schon einmal davon gehört, es möglicherweise auch schon gesehen und vielleicht sogar darüber nachgedacht, es selbst anzugehen. Die Rede ist von Bungee Jumping. Tatsächlich gibt es diese Extremsportart sogar schon recht lange. Die Funktionsweise ist simpel. Der Teilnehmer wird mit einem Seil gesichert. Es handelt sich dabei um ein Gummiseil, das über eine hohe Elastizität verfügt. Die Länge ist so ausgemessen, dass der Springer vor dem Erdboden abgebremst wird. Er schwingt zurück in die Luft. Ein Pendelvorgang entsteht.


Die Idee fürs Bungee Jumping kam dem Oxfort University Dangerous Sports Club. Anhand der Vorlage vom Lianenspringen von Pentecote wurde die Sportart entwickelt. Eigentlich sollte es nur eine Herausforderung für die Clubmitglieder sein. Damals ist niemand davon ausgegangen, dass Bungee Jumping einen so großen Erfolg hat. Im April 1979 haben sich vier Mitglieder des Clubs getroffen und sind zur Clifton Suspension Bridge gefahren. Sie haben sich aus einer Höhe von 76 Metern in die Tiefe gestürzt. Zu Beginn dieser Phase wurde das Bungee Jumping verboten in den USA. Wer es dennoch gemacht hat, der musste mit hohen Strafen rechnen. Über die Jahre hinweg konnte sich die Sportart jedoch durchsetzen und wurde genehmigt. Für einen Bungee Jumper ist es eine ganz besondere Ehre, den Sprung von der Golden Gate Bridge in San Francisco wagen zu können.

Interessant zu wissen ist, dass das Seil zu Beginn gar nicht elastisch war. Dies ist erst seit 1986 der Fall. Damals hat A. J. Hackett dafür gesorgt, dass das Seil beim Bungee Jumping zum Einsatz kam. Getestet wurde es an der Greenhithe Bridge bei einem Sprung. Bis heute gilt der Neuseeländer als eine der wichtigsten Personen im Zusammenhang mit dem Bungee Jumping. Er hat verschiedene Sprünge durchgeführt. Besonders berühmt wurde er für seinen Sprung vom Eiffelturm in Paris.

Bungee Jumping machen – das ist zu beachten

Einmal im Leben einen Bungee Sprung erleben – dies ist einer der Punkte, der bei vielen Menschen auf der Liste der Dinge steht, die sie einmal erleben möchten. Dabei handelt es sich vor allem auch um den Wunsch, etwas Abenteuerliches zu erleben, dabei jedoch die Sicherheit im Rücken zu haben. Das Bungee Jumping aus einer beeindruckenden Höhe nur mit einem Seil gesichert, ist ein Garant für die Ausschüttung von Adrenalin. Schon der Moment, wo man darüber nachdenkt, gleich über die Kante zu gehen, sorgt für die Ausschüttung des Hormons. Bungee Jumping wird deutschlandweit in verschiedenen Städten angeboten. Der Ablauf ist dabei jedoch immer ähnlich. Mitmachen kann jeder, der volljährig und gesund ist. Die Kosten beim Bungee Jumpingvariieren und sind abhängig vom Veranstaltungsort, der Höhe und auch dem Veranstalter selbst. Ein Vergleich der Angebote kann sich daher auf jeden Fall lohnen. Sie können schauen, wo in Ihrer Region das Bungee Jumping angeboten wird. Die Terminvereinbarung erfolgt meist unter Vorbehalt. Wichtig ist, dass an dem Tag gutes Wetter ist. Natürlich können Sie auch bei Regen springen, schöner ist es aber, dieses Erlebnis bei Sonnenschein zu machen und die Aussicht zu genießen. Gerade dann, wenn Sie noch ein wenig am Seil pendeln, ist es herrlich, die frische Luft auf dem Gesicht zu spüren und die Umgebung aus einer ganz anderen Perspektive zu betrachten.


Personen, die eine Herzerkrankung oder auch eine psychische oder starke physische Einschränkung haben, sollten besser nicht springen. Bevor es zum Bungee Jumping kommt, geht man erst einmal nach oben auf die Brücke oder auch auf einen Kran. Dort erfolgt die Sicherung des Springers. Ein dickes Seil, das einen leicht federnden Effekt hat, wird an dem Körper befestigt. In der Regel findet die Befestigung an den Beinen statt. Durch den Sprung nach vorne hängt der Teilnehmer dann mit dem Kopf nach unten und kann den Blick auf die Umgebung genießen. Wer möchte, der kann dieses besondere Erlebnis auch mit einem anderen Menschen teilen. So wird häufig die Möglichkeit angeboten, den Sprung auch zu zweit zu machen. Der sogenannte Tandem-Sprung ist ebenso eine schöne Geschenkidee wie ein einzelner Bungee Sprung.

Es kostet Überwindung, einen Bungee Jumping zu wagen. Niemand springt leichtfertig aus dieser Höhe und auch die Angst, dass die Sicherung nicht ausreichend vorhanden sein könnte, ist natürlich da. Die professionellen Anbieter vom Bungee Jumping sichern die Teilnehmer jedoch sogar mehrfach ab. Es handelt sich inzwischen um ein Event, das besonders gut geplant ist. Die Sicherheit steht an erster Stelle. Wer sich nicht traut, den Sprung allein zu wagen, der kann gemeinsam mit dem Partner oder einem guten Freund springen. Tatsächlich gewinnen die Tandem-Sprünge sogar immer mehr Popularität und haben fast einen romantischen Charakter. Viele Paare nutzen diese Chance, sich gegenseitig ihre Liebe zu zeigen und die Verbundenheit zu stärken.

Für wen ist Bungee Jumping geeignet?

Ob man Bungee Jumping machen möchte, bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Solange körperlich nichts dagegen spricht, ist es eigentlich möglich, dass jeder Erwachsene daran teilnimmt. Allerdings ist die Angst, die der Sprung mit sich bringt, nicht zu unterschätzen. Nicht selten entscheiden sich Teilnehmer doch für einen Abbruch und steigen ohne Sprung wieder runter. Geeignet ist Bungee Jumping daher vor allem für echte Abenteurer. Wer auf der Suche nach einem Adrenalin-Kick ist, der ist beim Bungee Jumping gut aufgehoben. Es ist ein atemberaubendes Gefühl, den Sprung zu wagen und den freien Fall zu erleben.


Wer gerne einen Gutschein für das Bungee Jumping verschenken möchte, der sollte sich auch darüber bewusst sein, ob der Beschenkte sich überhaupt traut und ein Mensch für diesen Sport ist. Manchmal kann es sinnvoller sein, einen Erlebnis-Gutschein zu verschenken, bei dem es sich um einen Wertgutschein handelt. Sie können Beispiele mit überreichen, was alles mit dem Gutschein gemacht werden kann. Hier darf natürlich auch der Hinweis auf Bungee Jumping nicht fehlen. Dennoch sollten Sie nicht zu enttäuscht sein, falls der Beschenkte sich dann doch für ein anderes Erlebnis entscheidet. Wichtig ist, dass es Spaß macht und tolle Erinnerungen bleiben. Ob nun Bungee Jumping oder nicht ist dabei zweitrangig.