Geocaching GPS

Geocaching Events

Beim Geocaching können auch Sie sich auf eine spannende Mission begeben. Stellen sie sich verschiedenen Aufgaben und versuchen Sie, als erstes Team die Lösung zu entdecken. Geocaching ist so eine Art Hightech Schnitzeljagd inklusive Schatzsuche. Erbeuten Sie den Schatz.


Das Erlebnis bestellen

Anbieter Bestell Links
Fun 4 You Angebote
Mydays Angebote
Jochen Schweizer Angebote
Jollydays Angebote

Infos Geocaching

Beim Geocaching können auch Sie sich auf eine spannende Mission begeben. Stellen sie sich verschiedenen Aufgaben und versuchen Sie, als erstes Team die Lösung zu entdecken. Geocaching ist bekannt geworden als Hightech Schnitzeljagd inklusive Schatzsuche. Erbeuten Sie den Schatz.

Es ist wohl eine der schönsten Erinnerungen aus der Kindheit – bei einer Schnitzeljagd auf die Suche nach einem Schatz zu gehen, kann für jede Menge Spaß sorgen. Auch als Erwachsener muss niemand darauf verzichten, auf Schatzsuche zu gehen. Beim Geocaching geht es darum, den Spuren zu folgen und den Cache zu finden. Das Tolle daran: Die Caches sind auf der ganzen Welt verborgen. Besonders viel Spaß macht es, den Cache zusammen im Team zu suchen. Es macht auch durchaus Sinn, an einem geführten Geocaching Event teilzunehmen, wenn man selbst vielleicht noch gar keine Erfahrung im Geocaching sammeln konnte. Doch was passiert eigentlich beim Geocaching? Mitmachen kann jeder, der Lust hat und mindestens 14 Jahre alt ist. Schließlich ist es wichtig, Koordinaten lesen und mit einem GPS-Empfänger umgehen zu können.


Vielleicht haben Sie schon davon gehört, dass sich Menschen zusammenfinden, die gerne eine moderne Schnitzeljagd (Geocaching) veranstalten. Möglicherweise sind Sie auch online schon auf die eine oder andere Seite gestoßen, wo es möglich ist, nach einem Cache zu suchen. Doch was genau das ist und was sich dahinter verbirgt, ist vielen Menschen so noch gar nicht richtig klar. Wenn von Geocaching die Rede ist, dann meinen die Liebhaber die Suche nach einem Cache anhand von Koordinaten. Ganze Schatzsuchen werden veranstaltet. So gibt es beispielsweise in einigen Caches auch nur Hinweise zum nächsten Punkt, die dann erkannt werden müssen.

Es gibt spezielle Geräte, die Sie für das Geocaching verwenden können. Diese sind aber nicht unbedingt notwendig, denn tatsächlich funktioniert es auch mit dem Smartphone oder über die Karte. Wenn jemand einen Cache versteckt, dann hinterlegt er die Koordinaten im Internet. Sie können diese Koordinaten suchen und schauen, wo das bei Ihnen sein kann. Wenn Sie die Gegend deutlich eingrenzen, lässt sich der Schatz beim Geocaching auch ohne spezielle Geräte finden.

Um zu starten, brauchen Sie also nicht viel. Wichtig ist es vor allem, Spaß an der Sache zu haben. Auch eine gute Fitness sollte vorhanden sein, denn beim Geocaching geht es durch Wald und Wiesen und auch mal durch das unebene Gelände. Mitzubringen ist eigentlich gar nicht viel. Gute Laune, festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sind ein Muss. Zudem sollten die Teilnehmer darauf achten, dass sie ausreichend Getränke und etwas Verpflegung mit dabei haben. Die Dauer vom Geocaching liegt bei zwei bis vier Stunden und ist abhängig vom Veranstalter sowie dem Team natürlich auch. Das GPS-Gerät sowie das Kartenmaterial werden vor Ort zur Verfügung gestellt. Nach einer kurzen Einweisung geht es auch schon los. Die Gruppe hat eine Stärke zwischen vier und 20 Personen. Wenn sich alle Teilnehmer zusammengefunden haben, geht es los. Natürlich können Sie sich auch allein beim Geocaching auf die Suche machen, das macht jedoch nicht ganz so viel Spaß.

Geocaching Events für Erwachsene und Kinder

Möchten Sie direkt eines der Geocaching Events buchen, dann finden Sie in der Umgebung wahrscheinlich die eine oder andere Veranstaltung. Nicht nur in Großstädten, auch auf dem Land ist das Caching weit verbreitet und sorgt für gute Unterhaltung. Schon Kinder haben Freude daran. Bei den meisten Veranstaltungen liegt die Altersgrenze bei mindestens 14 Jahren. Dies hängt damit zusammen, dass teilweise etwas längere Touren zurückgelegt werden müssen. Jüngere Kinder haben vielleicht nicht die Geduld oder Ausdauer und daher kann dies die Gruppe aufhalten.


Aber natürlich werden auch Geocaching Events für Familien geboten. Möchten Sie Ihre Kinder also gerne an das Caching heranführen, dann sind diese Ausflüge eine hervorragende Wahl. Die Touren sind kürzer und die Caches leichter zu finden. Die Erfolge sind es, die für den Spaß sorgen.

Der Cache – rund um den kleinen Schatz

Das Herzstück beim Geocaching ist der Cache. Es handelt sich hierbei um einen wasserdichten Behälter, der mit verschiedenen Dingen gefüllt sein kann. Ein Logbuch, Rätsel, verschiedene Gegenstände – hier kann man besonders kreativ sein. Bei den Gegenständen geht es zum Beispiel darum, dass diese ausgetauscht werden können. Das heißt, wenn Sie einen Cache suchen gehen, dann nehmen Sie ruhig etwas mit, das darin Platz finden kann. In dem Logbuch schreiben Sie dann, wann und wo Sie den Schatz gefunden haben und markieren dessen Koordinaten. Oft werden sogar Gegenstände aus dem Behälter über die ganze Welt hinweg verfolgt. Sehr beliebt ist auch die Variante, eine kleine Kamera in den Behälter zu tun. Jeder, der ihn findet, soll ein Foto von sich machen. Hier kommen jede Menge spannender Bilder beim Geocaching zustande.

Sie müssen natürlich keinen Tausch durchführen, wenn Sie das nicht möchten. Machen Sie es aber doch, dann müssen Sie für alles, was Sie entnommen haben, auch einen Ersatz in den Behälter legen. Dies ist eines der ungeschriebenen Gebote, die für das Geocaching gelten.

Gehen Sie gut ausgerüstet los

Es ist ein Abenteuer, wenn Sie sich entschieden haben, das Geocaching zu betreiben. Hier werden Sie nicht nur in das Wäldchen nebenan geführt, sondern können tatsächlich auch tiefer in Wald und Berge eindringen. Umso wichtiger ist es, dass Sie die richtige Ausrüstung dabei haben. Je tiefer Sie in der Natur sind, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie beim Geocaching keinen Empfang haben. Packen Sie also nicht nur Ihr Handy ein, sondern auch eine Karte, damit Sie sich besser orientieren können. Nehmen Sie ausreichend Essen und Getränke mit und teilen Sie jemandem mit, wo Sie unterwegs sein werden. Kommt es zu Unfällen oder Verletzungen, dann sollte die Möglichkeit bestehen, Hilfe zu holen. Daher ist es empfehlenswert, dass Sie sich nicht allein auf den Weg machen. Gerade als Einsteiger sind die Ausflüge in einer Gruppe die beste Lösung, um ein Gefühl für das Erlebnis selbst, mögliche Gefahren, aber auch den Charme zu bekommen, den dieses Geocaching ausstrahlt.


Schauen Sie also ruhig nach dem nächsten Geocaching Event in Ihrer Nähe und machen Sie sich auf die moderne Schatzsuche, an deren Ende vielleicht nicht das Gold, dafür aber ein ganz besonderes Erlebnis auf Sie wartet, von dem Sie dann hoffentlich noch sehr lange berichten werden.