Helikopter Rundflug

Helikopter Rundflug

Bei einem Helikopter Rundflug geht es direkt aus dem Stand in die Luft. Werden Sie zum Senkrechtstarter und gewinnen Sie an Höhe. Mit einem Helikopter Rundflug erreichen Sie bis zu 300 km/h und eine maximale Flughöhe von 5000 Meter. Wir wünschen einen tollen Flug.


Das Erlebnis bestellen

Anbieter Bestell Links
Fun 4 You Angebote
Mydays Angebote
Jochen Schweizer Angebote
Jollydays Angebote
No Limits 24 Angebote

Wissenswerte Infos zum Helikopter Rundflug

Kaum etwas ist so beeindruckend wie ein Helikopter Rundflug. Anders als in einem großen Flugzeug, ist das Gefühl des Fliegens in einem Hubschrauber noch einmal komplett anders. Bereits beim Start spielen die Schmetterlinge im Bauch verrückt. Wenn sich der Helikopter erhebt, dann wird jede Menge Wind gemacht. Wie bei einem Fahrstuhl führt der Flug gerade nach oben. Langsam verschwindet der Boden unter den Füßen, die Menschen werden immer kleiner und die Bäume sehen aus, als würden sie auf einer Eisenbahnplatte stehen. Doch das war noch längst nicht alles. Bei einem Rundflug lassen sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten besichtigen.


Mitfliegen können Personen, deren Gewicht 110 kg nicht übersteigt. Wichtig ist es auch, dass die Teilnehmer keine Gleichgewichtsstörungen haben. Mitzubringen ist eigentlich nur gute Laune gepaart mit bequemer Kleidung und natürlich ausreichend Mut, um sich in die Höhe erheben zu können. Wichtig ist es, bei der Bekleidung komplett auf Kopfbedeckungen, weite Kleidungsstücke und auch Schals zu verzichten. Die Gefahr, dass diese in die Rotorblätter geraten, ist zu groß. Der Helikopter Rundflug an sich dauert etwa eine Stunde. Der Pilot beim Helikopter Rundflug ist auch gerne bereit, den Hubschrauber eine Weile auf der Stelle stehen zu lassen. Das bietet sich besonders dann an, wenn die Mitflieger etwas auf dem Boden gesehen haben, das sie gerne etwas näher betrachten möchten. Generell ist es aber eher schwierig, sich bei der Lautstärke des Hubschraubers zu unterhalten. Das macht aber nichts, denn den meisten Teilnehmern verschlägt es bei dem Ausblick die Sprache.