Hochseilgarten

Hochseilgarten

In einem Hochseilgarten können Sie Mut und Geschicklichkeit beweisen. Lassen auch Sie die Höhenangst hinter sich und stellen Sie sich den Herausforderungen. Beim Klettern im Hochseilgarten wächst zudem Ihr Selbstbewusstsein mit jedem Hinderniss. Ein Erlebnis in luftiger Höhe.


Das Erlebnis bestellen

Anbieter Bestell Links
Fun 4 You Angebote
Mydays Angebote
Jochen Schweizer Angebote
Jollydays Angebote
No Limits 24 Angebote

Infos Hochseilgarten

Klettern ist ein Sport, der das Herz höher schlagen lässt und mit viel Leidenschaft durchgeführt wird. Es ist aber auch ein Sport, der es möglich macht, einfach zwischendurch einmal den Alltag zu vergessen und an die eigenen Grenzen zu gehen. Mit Spannung und mit einem guten Gefühl für die Sicherheit können die verschiedenen Parcours in Angriff genommen werden. Schon Kinder haben Freude daran, im Hochseilgarten Schritt für Schritt vorsichtig nach vorne zu gehen und immer höher zu klettern. Der Hochseilgarten hat aber auch den Vorteil, dass er sich meist mitten in der Natur befindet und somit auch eine ganz wunderbare Aussicht bietet, wenn man erst einmal richtig weit nach oben gekommen ist und hier eine Pause einlegt.


Je nach Anbieter gibt es verschiedene Altersbeschränkungen für den Hochseilgarten. Diese beginne bei sechs Jahren. In der Regel liegt die Empfehlung jedoch bei wenigstens 14 Jahren. Das hängt damit zusammen, dass es im Hochseilgarten wirklich sehr hoch hinaus geht. Zudem ist Konzentration gefragt. Diese kann manchmal durchaus ins Schlingern geraten, wenn die Seile wippen oder man doch einmal den Blick nach unten wirft. Daher ist es wichtig, immer nach vorne zu schauen und auch die Sicherheit im Blick zu behalten. Bei einem Erlebnis im Hochseilgarten gibt es erst einmal eine Sicherheitseinweisung durch das erfahrene Personal. Anschließend werden die Teilnehmer mit der Ausrüstung ausgestattet. Wichtig ist es, bequeme Kleidung zu tragen und auch auf ein gut sitzendes Schuhwerk zu achten. Dieses muss ebenfalls einen festen Halt bieten. Helme und die Sicherungen gibt es vor Ort. Nach der Schulung geht es dann hinein in die Seile, an die Kletterwände oder an die Schrägrutschen.