Winter Outdoor Aktivitäten

Winter Aktivitäten

Winter Outdoor Aktivitäten: Die Entfremdung zur Natur, die uns der Zivilisationsprozess aufgebürdet hat, ist ein Grund dafür, dass sich immer mehr Menschen danach sehnen, nicht nur im Einklang mit der Natur zu leben, sondern auch in Verbundenheit mit der Natur Sport zu betreiben. Aus dieser neuen Lebenseinstellung der Menschen, die Spaß an den Aktivitäten haben, die allein durch die menschliche Kraft in der Natur bzw. im Freien stattfinden, hat sich die sogenannte Outdoor-Bewegung entwickelt. Die Outdoor-Aktivitäten sollen möglichst unter den Bedingungen der Nachhaltigkeit stattfinden und den Umweltschutz berücksichtigen. Bei der Ausübung der sportlichen Aktivitäten gilt es die Natur zu schonen und für die nachfolgenden Generationen zu sichern.

Um die Natur den Menschen näher zu bringen bieten sich viele Outdoor- Aktivitäten an, die sowohl im Sommer als auch im Winter mit Spaß ausgeübt werden können. Sportler die im Sommer Wasserski und Wakeboard-Fahren bevorzugen, können im Winter auf Skilaufen und Snowboard ausweichen. Tiefschneefahren mit erfahrenen Führern ist ein besonderes Outdoor-Erlebnis. Für die Freunde des Wandersports werden in einigen schneesicheren Regionen des Landes Schneewanderungen angeboten. Mittlerweile hat sich bei den Freunden des Hundesports herumgesprochen, dass Schlittenhundrennen ein hervorragender Outdoor-Sport sein kann. Rodeln bzw. Schlittenfahren und Schlittschuhlaufen sind beliebte Outdoor-Aktivität im Winter, die sich besonders für Familien mit Kindern eignen. Wer den besonderen Kick braucht, kann da mit dem Bob eine Bobbahn herunter sausen, wo die Gegebenheiten es ermöglichen. Auch das Eishockey-Spiel oder Eisstockschießen kann bei den Freunden des Natursports für eine Menge Spaß sorgen.

Für die Kletterfreunde gibt es die Gelegenheit des Eiskletterns. Das Eisklettern ist eine Spezialdisziplin des alpinen Kletterns. Nicht nur für diese Art der Outdoor-Aktivität, sondern für alle Outdoor-Sportarten sind die richtigen Ausrüstungsgegenstände notwendig. Wer sich für eine Outdoor-Aktivität entschieden hat, findet auf der Seite outdoor-treasure.de alle möglichen Ausrüstungsgegenstände für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete zu günstigen Konditionen. Für das Eisklettern bieten sich die Hochfeiler Nordwand, Pallavicinirinne-Großglockner, Ortler-Nordwand und die Wildspitz-Nordwand an. Als Outdoor-Aktivität ist Klettern besonders interessant. Das Eisklettern regt Körper und Geist gleichermaßen an, trainiert komplexe und abwechslungsreiche Bewegungsformen, und fördert soziale Kompetenzen.

Herausforderung Outdoor-Aktivität im Winter

Während die Anforderungen an die Fitness der Teilnehmer bei Outdoor-Aktivitäten im Sommer schon sehr hoch sind, müssen bei den Outdoor-Aktivitäten im Winter wegen der extremen körperlichen Belastungen und Herausforderungen besondere Strapazen ausgehalten werden. Einige Outdoor-Aktivitäten im Winter können schon als Extremsportarten bezeichnet werden. Von den Kandidaten solcher Outdoor-Aktivitäten werden besondere Fähigkeiten der interpersonellen Kommunikation, Problemlösung, Entscheidungsfindung und Teamarbeit erwartet.

Ziel der Outdoor-Aktivitäten ist es, bestimmte Fähigkeiten zu entdecken und vorhandene Talente weiter zu entwickeln. Ein wesentlicher Effekt dieser sportlichen Betätigung in der freien Natur bei jedem Wetter ist die Verbesserung der Fitness und die Steigerung des Wohlbefindens. Das Outdoor-Training, auch Adventure-Training oder Natur- oder Freilandsport genannt kann man, möglichst weit vom alltäglichen Berufsumfeld sowohl als Solist als auch in der Gruppe durchführen. Die Touristikindustrie hat diesem Trend schon Rechnung getragen. Es gibt von den etablierten Reiseveranstaltern mittlerweile Urlaubsreisen, die mit einem Aufenthalt in einem Outdoor-Sportcamp verbunden sind.

Für das Gelingen des Abenteuers „Outdoor-Aktivitäten im Winter“ sind richtige Kleidung und die perfekte Ausrüstung mit den wichtigsten Utensilien von besonderer Bedeutung. Schon bei der Buchung eines Outdoor-Unternehmens werden die Teilnehmer vom Veranstalter mit Unterlagen versorgt, die auch Listen mit den wichtigsten Ausrüstungsgegenständen für das spezielle Unternehmen beinhalten.

Das richtige Smartphone für Outdoor-Aktivität im Winter

Für die Ausübung des Sports in der freien Natur mit der Sehnsucht nach unberührter Natur, Wildnis, Abenteuer und Freiheit sind bestimmte elektronische Hilfsmittel in der heutigen digitalisierten Welt nicht mehr wegzudenken. Es werden nicht nur ständig neue Sportarten und Sportgeräte kreiert, sondern auch sinnvolles Zubehör, die die Ausübung des Sports sicher machen.

Ein wichtiges Utensil für die Ausübung der Outdoor-Aktivitäten ist das richtige, wasserdichte, stoß- und erschütterungssichere sowie staubdichte Smartphone mit kratzfestem Display. Nützlich ist auch eine Outdoor-Uhr mit wichtigen Funktionen. Es gibt mittlerweile Uhren mit GPS-Funktion, die man zwar nicht als klassisches Outdoor-Navi bezeichnen kann, die aber als GPS-fähige Uhr für Bergsteiger und Wanderer über nützliche Dienste wie Geo-Coaching, 3D-Kompass, Barometer und Low-Energy-Bluetooth verfügen.

Je nach Art der sportlichen Betätigung in der freien Natur ist unbedingt ein Helm zu tragen. Wenn es dann bei Outdoor-Aktivität im Winter rasant zugeht, haben die sogenannten Action-Cams ihren großen Auftritt. Die kleinen Kameras können vom Akteur problemlos am Helm befestigt werden und schlucken bei den sportlichen Aktivitäten Erschütterungen locker weg und liefern tolle Bilder die dann auf You-Tube im Netz eingestellt werden können.