Schattenfugenrahmen

Schattenfugenrahmen

Ein Bild oder ein Foto ist eine ganz besondere Erinnerung. Es kann dafür sorgen, dass wir immer dann, wenn wir einen Blick auf das Bild werfen, daran denken, was wir dort gemacht haben. Allerdings muss man das Bild dafür auch in Szene setzen können. Hier kommt der Rahmen ins Spiel. Ich bin für ein Bild lange auf die Suche nach einem optimalen Rahmen gegangen. Schnell habe ich gemerkt, dass die Auswahl hier ganz besonders groß ist. Es fällt dabei nicht leicht, sich zu entscheiden. Die Rahmen hatten jedoch alle eine Gemeinsamkeit – sie haben einen Teil des Bildes verdeckt.

Das ist gerade dann ärgerlich, wenn das Bild im Gesamten richtig wirken soll. Also bin ich auf die Suche nach einer Alternative gegangen. Ich habe geschaut, welche Varianten noch zur Verfügung stehen. Dabei ist mir der Schattenfugenrahmen aufgefallen. Der Rahmen selbst ist so konzipiert, dass es zwischen dem Bild und dem Rahmen einen Spalt gibt. Was im ersten Moment vielleicht seltsam klingt, ist eine tolle Lösung. So bleibt das ganze Bild zu sehen. Seinen Namen hat der Rahmen dadurch erhalten, dass hier, abhängig vom Lichtfall, ein Schatten entstehen kann.

Besonders ausgefallen – der Schattenfugenrahmen

Der Schattenfugenrahmen kann vielseitig eingesetzt werden. Dabei ist es egal, ob Sie ein einfaches Foto an der Hand haben oder vielleicht sogar selbst kreativ geworden sind. Vielleicht zeichnen Sie gerne mit Acryl oder Öl auf Leinwand. Viele Menschen lassen sich inzwischen ihre Fotos auch auf Leinwand aufdrucken. Soll hier ein schöner Rahmen verwendet werden, dann kann der Schattenfugenrahmen eine sehr gute Wahl sein. Ich konnte feststellen, dass der Rahmen die Bilder besonders gut zur Geltung kommen lässt.

Allerdings spielt dabei die Rahmengröße eine wichtige Rolle. Diese sollte zum Bild passen. Bei einem Schattenfugenrahmen darf der Rahmen nicht größer als das Bild sein. Dies kann schnell unpassend wirken. Gut ist es, wenn Sie die Maße des Bildes zur Hand haben. Die Rahmenleisten haben ein L-Profil. Das Bild selbst wird im Rahmen durch eine Verschraubung befestigt. Dadurch brauchen Sie sich keine Sorgen machen, dass sich das Bild lösen könnte.

Schattenfugenrahmen verschenken – ausgefallene Geschenkideen

Ich habe für mich feststellen können, dass ausgefallene Geschenkideen, die jedoch zum Interesse des Beschenkten passen, auf jeden Fall sehr gut ankommen. Wer jemanden mit einem Bild überraschen möchte, der kann dieses durch einen Schattenfugenrahmen schützen. Doch manchmal beschenkt man selbst auch einen Künstler. Hier kann es eine sehr schöne Idee sein, einen reinen Schattenfugenrahmen zu verschenken. Sehr schön finde ich, dass es hier inzwischen eine Vielzahl an verschiedenen Varianten gibt. Denn natürlich ist auch bei einem Rahmen der Geschmack unterschiedlich.

Viele Schattenfugenrahmen werden heute aus Aluminium gefertigt. Das Material ist schlicht und ansprechend. Eine weitere Variante ist Holz. Auch aus verschiedenen Farben können Sie wählen. Weiß oder Schwarz sind immer eine gute Wahl und lassen sich einfach zu den Bildern kombinieren. Sie können mit dem Rahmen aber auch farbige Akzente setzen, in Orange, Blau oder Gelb und Grün. Der Schattenfugenrahmen ist eine interessante Alternative zu klassischen Rahmen, bei denen teilweise der Charme des Bildes verloren geht.