Besteigung der Zugspitze

Zugspitze erleben

Hier können Sie sich auf Angebote rund um die Zugspitze freuen. Das Sortiment reicht dabei von Klettertouren bis hin zu romantischen Übernachtungen im Iglu. Als Lohn für Ihre Mühe beim Kletterkurs erwartet Sie zum Beispiel ein besonderer Panoramablick. Jetzt Zugspitze erleben.


Das Erlebnis bestellen

Anbieter Zugspitze Events
Mydays Angebote
Jochen Schweizer Angebote

Fakten zur Zugspitze

✓ Der höchste Berg Deutschlands
✓ Mount Everest fast 3 mal so hoch
✓ Erstbesteigung am 27. August 1820
✓ Nahe Garmisch-Partenkirchen gelegen
✓ Aussichtsplattform AlpspiX ein MUSS
✓ Spaziergang am Gipfel-Erlebnisweg
✓ Spaziergang am Genuss-Erlebnisweg
✓ Seilbahn der Superlative ab 12/2017

Infos zur Zugspitze

Bergsteigen ist ein ganz besonderer Sport. Hier geht es darum, den Körper und auch die Sinne zu vereinen und sich auch auf die Natur einlassen zu können. Es ist aber auch ein Sport, für den man nicht unbedingt besonders sportlich sein muss. Vor allem dann nicht, wenn es auf eher kleine Berge geht. Anders ist es dagegen, wenn die Besteigung der Zugspitze auf dem Programm steht. Von Garmisch-Partenkirchen aus geht es hinauf auf den Berg, der durchaus auch als Herausforderung angesehen werden kann. Gut ausgerüstet und zusammen mit einem verlässlichen Guide beginnt die Tagestour. Auf der Tour selbst können die Teilnehmer eine Menge erleben.


Die Besteigung der Zugspitze führt direkt über das Höllental und wird durch einen staatlich geprüften Bergführer begleitet. Die Führung ist ein wichtiger Aspekt von diesem Erlebnisangebot, denn gerade die Zugspitze stellt eine echte Herausforderung dar. Zu dem Erlebnisangebot gehört auch die Sicherheitsausrüstung. Diese setzt sich zusammen aus Helm und Klettergurt sowie einem Klettersteigset. Wichtig ist die körperliche Verfassung der Teilnehmer. Bei der Besteigung können alle teilnehmen, die über eine gute Kondition für den Aufstieg mit einer Dauer von acht bis zehn Stunden verfügen. Wichtig ist auch die Ausstattung bei der Besteigung. So sollten die Teilnehmer von diesem Erlebnisangebot über Bergschuhe sowie eine Ausstattung der Witterung entsprechend verfügen. Ideal sind Regenbekleidung und Fingerhandschuhe und auch Lippenschutz und Sonnencreme. Auch der Wanderrucksack sowie ausreichend Proviant sollten nicht fehlen.